Einträge zu Willy Kleeblatts Geburt 1899/1900*

Sein Vater [Ludwig Kleeblatt, der Kneipier aus der Taborstraße] war zur Zeit der Geburt verreist nach Thüringen. Bei seine[n] Großeltern zum Erntedankfest. Bei der Geburt waren anwesend Oswald Wachsmuth, Emil Laus, und die Hebamme Brandenburg. Die Geburt ging glatt von statten.

Am Dienstag, den 12. Oktober 1898, abend 7 Uhr, kam ich von der Reiße mit Lieschen zurück. Lieschen war krank gewesen. Vater wunderte sich sehr, dass ihn keiner von der Bahn abholt. Aber wie er zu Hauße ankam, sah er die Bescherung, dass sich die Familie um einen Sohn vermehrt hat[t].

13. Oktober 1898 Ging ich nach’s Standesamt, Köpenicker Straße 1A. Und habe ihn [Willy] angemeldet. Mutter und Kind sind gesund.

14. Oktober 1898 Alle Freunde und Bekannte sind [an]geschrieben.

15. Oktober 1898 Er hat[t] gut[t] geschlafen.

17. Oktober 1898 Er war gesund, schlief sehr gut. Kind war munter.

7. Januar 1899 Mutter wurde sehr krank. Willy bekam bis April die Flasche und wurde auch krank.

Vom April Mutter war wieder gesund. Im Juli fing Willy an zu laufen und bis Oktober zu sprechen. Im Oktober wurde er getauft. Mutter hat ihn Sontags selbst hingetragen. Er erhielt die Namen Oswald Emil Max. Willy wurde sehr lebhaft und aufgeweckt. Er wusste alles, was ich nannte, wenn ich fragte: Willy, hole mir ma[h]l die Mütze. Dann holte er sie.

Oktober 1899. Willy war sehr neugierig. In jedem Topf musste er hereinkieken.

Beim Umzug [in die Taborstraße] hatte er das Malheur, sich einen ganz Topf mit Seifenstein zu begießen, und er hatte sich alles verbrandt. Konnte 3 Wochen nichts groß essen, mußte nur Milch trinken.

November 1899. Im Hause Görlitzer Ufer 34. Die Wohnung war im Hofe,  1. Treppe. Abends wollte Willy nicht schlafen gehen, er wollte alles haben. Gab man ihm eine Schrippe und hat ihm was abgebrochen, nahm er sie nicht. Er wollte es im ganzen haben.

Dezember 1899. Früh morgens im Bade freute er sich so sehr, dass er vor Freude ein Ei an den Weihnachtsbaum gelegt hat. Am Weihnachtsbaum hatt er seine Freude und Willy rief Fader.**

**soll heiß Vater

* Nicht alle grammatischen und orthografischen Fehler sind wiedergegeben.

Partiell freie Transkription mit Unterstützung von Dr. des. Ulrike Schaper.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 1900, Willy Kleeblatt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Einträge zu Willy Kleeblatts Geburt 1899/1900*

  1. notmsparker schreibt:

    Einfach zu sagen, dass ich den Blog toll finde wäre nicht genug um meine Begeisterung zu zeigen. Danke, dass du die Geschichte deine Familie mit anderen teilst: wahsinn wie viel man davon lernen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s