Gesellenprüfung von Paul Kleeblatt

Gesellenprüfung von Paul Kleeblatt

Wer nichts wird, wird Wirt. Das galt jedoch nicht für die Kinder von Ludwig Kleeblatt. Paul, der jüngste Sohn, machte 1924 seine Gesellenprüfung und blieb im Beruf bis zur Rente. Spannend finde ich, dass Paul die Lehre bereits mit 16 begann und mit 20 beendete. Die Schulzeiten damals waren kürzer, Handwerk hatte eben goldenen Boden – zumindest mehr als der Kneipenbetrieb in Kreuzberg…

Advertisements
Bild | Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s